Aktualisiert am

Durchschnittliche Lesezeit: 2 Minuten

Was bedeutet „visualisieren“?

Als Visualisieren bezeichnet man im Allgemeinen das Sichtbarmachen oder die Veranschaulichung von abstrakten Daten in einer graphischen bzw. visuell erfassbaren Form.

Warum visualisieren?

Wie ich bereits in meinem vorherigen Blogbeitrag zum Thema Highlights mit Bildern setzen erläutert habe, ist es für unser Gehirn einfacher, Bilder zu verarbeiten und deren Sinn zu erfassen, als dies bei Texten der Fall ist. Daher ist es sinnvoll, komplexte Themen oder Inhalte in Form von Bildern zu präsentieren.

Welche Formen der Visualisierung gibt es?

Sie haben z.B. folgende Möglichkeiten der Visualisierung:

  • Texte mit Aufzählungspunkten, um dem Text eine optische Struktur zu verleihen
  • Einbau von Icons und anderen grafischen Mitteln als Ergänzung zu den bestehenden Texten
  • Nutzung von Diagrammen in Kombination mit grafischen Mitteln und/oder Texten

 

Gute Visualisierungen…

  • … bringen eine Aussage auf den Punkt und verdeutlichen diesen.
  • … lenken die Aufmerksamkeit auf das, was wirklich wichtig ist. Hierzu können z.B. Umrandungen, farbige Textfelder etc. genutzt werden.
  • … nutzen wiederkehrende Elemente als roten Faden, der durch die Präsentation führt.
  • … machen komplexe Inhalte darstellbar, die in Textform schwer darzustellen sind.
  • … unterstützen einen mündlichen Vortrag.

Grundprinzipien des Visualisierens:

Einfachheit

Zuhörer sollten ohne besondere Anstrengung die visuellen Eindrücke verstehen können.

Keep it simple!

Angemessenheit

Sie sollten Ihre Präsentation immer auf die Zielgruppe zuschneiden. Lustige Bilder sind zum Beispiel für die Managementebene eher nicht geeignet.

Gliederung

Ihre Präsentation sollte eine gut strukturierte Form aufweisen, da dies es dem Leser vereinfacht, zu verstehen, worum es Ihnen geht und dem roten Faden zu folgen.

Kürze und Prägnanz

Überlegen Sie einfach „Was will ich dem Zuhörer / Leser mitteilen? Warum ist es wichtig für ihn?“ Fügen Sie nicht zu viele Informationen in die Präsentation ein. Weiterführendes können Sie mündlich ergänzen.

Einheitlichkeit

Nutzen Sie ein einheitliches Layout bei Ihren Folien bzw. Flipcharts, denn Sie erreichen damit einen Wiedererkennungswert. Bedenken Sie dies bei Schritarten, Farben und Größen sowie Formate von Bildern und die Anordnung innerhalb der Präsentation.

Farben

Gehen Sie mit Farben sparsam um, denn weniger ist mehr. Sie können jedoch natürlich durch den gezielten Einsatz von Farben die Aufmerksamkeit des Lesers erhöhen.

Und was hat das mit der Website zu tun?

Was genau ist Ihre Website und warum haben Sie eine solche?

Die Webseite ist Ihre Visitenkarte. Sie stellen Ihr Unternehmen, Ihre Waren oder Dienstleistungen vor. Im Endeffekt präsentieren Sie sich und Ihre Firma. Die Grundprinzipien der Präsentation und Visualisierung finden hier somit ebenso Anwendung.