Aktualisiert am

Durchschnittliche Lesezeit: 2 Minuten

Foto: Pixabay / CC0

Weltweit nutzen mehr als 300 Mio. Menschen täglich die Funktionen der Instagram-Stories. Warum es daher für Unternehmen sinnvoll ist, diese zu nutzen, erfahren Sie im folgenden Beitrag.

Instagram Stories werden gepusht

Die Instagram Webseite sowie die App wurden unternehmensseitig so modifiziert, dass die Stories hervorgehoben und so vom Nutzer gezielter wahrgenommen werden. Damit folgt Instagram dem Trend, den wir bereits von Facebook Videos kennen. So werden Sie es z.B. selbst schon erlebt haben, dass Sie eine Benachrichtigung erhalten, wenn Freunde oder Firmen, denen Sie folgen, eine Story posten.  Dies führt zum einen dazu, dass die Zahl der Nutzer rapide ansteigt und sich zum anderen auch die Verweildauer erhöht. Natürlich haben Stories den klassischen Feed nicht abgelöst. Es ist aber durchaus ein Trend zum lebendigen Storytelling erkennbar.

Nur temporär verfügbar

Wer sich ein wenig mit der Marketing-Psychologie auskennt, kennt ein wichtiges und beliebtes Werkzeug : die Verknappung, oder auch die künstliche Knappheit.

Instagram Stories sind nur 24 Stunden lang abrufbar und wirken daher für den Benutzer besonders exclusiv. Er wird dazu angerebt, den Inhalt vorzuziehen und schnell zu konsumieren. Es ist sinnvoll, vor der Erstellung einer entsprechenden Story an das Nutzungsverhalten der Zielgruppe(n) anzupassen. Dieses sollten Sie im Vorfel analysieren.

Sie können mit bereits vorhandenem Content starten

Der Betreuungsaufwand für Instagram Stories ist nicht zu unterschätzen. Da Sie aber sicher sehr motiviert sind, um endlich loszulegen, können Sie mit bereits bestehenden Inhalten arbeiten. Sie erhalten so eine Vorstellung davon, wie die Nutzer mit dem Content interagieren werden. So können Sie unterschiedliche Inhalte testen. Machen Sie es sich einfach und legen Sie für jede Anzeige eine Reihe von Testkriterien fest, die Ihnen helfen, zu verstehen, was die Ergebnisse aussagen.

Sie lassen User an Ihrem Leben teilhaben

Einige Unternehmen haben ihre ersten Instagram Stories aus grafischen Videos erstellt. Diese sind unterscheiden sich jedoch grundlegend von Inhalten, die üblicher Weise genutzt werden und werden daher schnell als Werbung wahrgenommen. Sie sollten daher reale Videos nutzen, statt eine Werbeanzeige zu erstellen. Erzählen Sie eine Geschichte, die Ihre Follower sonst nicht sehen würden. Dies führt zu einer intensiveren Kundenbindung.