Telegram Newsletter – die neue Art des Mailings?

Telegram Newsletter

Veröffentlicht am 15.08.2020

 Sicherlich fragen Sie sich nun, was hat Telegram mit einem Newsletter zu tun. Die Antwort ist ganz einfach: Mit einem Telegram können Sie Menschen erreichen, die sich sonst vielleicht nicht zu einem klassischen E-Mail-Newsletter anmelden würden.

Die Vorteile eines Telegram Newsletters

Die Vorteile liegen unserer Meinung nach ganz klar auf der Hand:

Sie können

  • auf einfachem und direktem Wege eine Vielzahl von Menschen erreichen.
  • schnell, ohne großen Aufwand für ein Layout Informationen an Interessierte versenden.
  • Ihr Telegram einfach über Ihr Mobiltelefon erstellen.

Telegram Newsletter Kanal einrichten

Einen sogenannten „Kanal“ für Ihre News einzurichten, ist relativ simpel. Sofern Sie schon einen Telegram-Account haben, klicken Sie auf „Neue Nachricht“ und sehen dort direkt die Option, einen neuen Kanal einzurichten. Wenn Sie sich dazu entschieden haben, braucht dieser noch einen Namen, eine Beschreibung und ein Foto. Als Foto empfehlen wir Ihnen, Ihr Firmenlogo einzusetzen. Wenn Sie dies getan haben, kann es auch schon losgehen.

Einstellungen des Kanals

Sie haben 2 Möglichkeiten, Ihre Kontakte zum erstellten Kanal hinzuzufügen.

1. Hinzufügen Ihrer bestehenden Kontakte

Sie haben die Option, Ihrem Kanal die im Handy gespeicherten Kontakte hinzuzufügen. Eine sehr einfache Möglichkeit, jedoch unserer Meinung nach – hinsichtlich Opt-in- nicht die sinnvollste. Daher raten wir davon ab.

2. Einladen per Link

Telegram bietet Ihnen einen Link zum Beitritt in den Kanal an. Diesen können Sie kopieren und z.B. auf Ihrer eigenen Website aufführen oder Freunde, Kollegen und vor allem Kunden über diverse Messenger über den von Ihnen erstellten Kanal informieren.

Telegram Newsletter - die neue Art des Mailings? 1

Erstellung des Telegram Newsletters

Auch hier haben Sie zwei Möglichkeiten, Ihren Newsletter per Telegram zu versenden:

1. Erstellung über Ihren Computer

Laden Sie sich die Desktop-Version der Telegram App herunter. Sie können diese ganz einfach mit Ihrem Account verbinden, indem Sie den angezeigten QR-Code mit Ihrer Handy-App scannen.

2. Erstellung über Ihr Mobiltelefon

Die Erstellung Ihres Telegrams über Ihr Mobiltelefon ist besonders interessant, wenn Sie gerade unterwegs sind und schnell eine wichtige Neuigkeit mit Ihren Abonnenten teilen möchten.

Welche Inhalte bieten sich an?

Prinzipiell sind hier der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Wir raten jedoch davon ab, Urlaubsbilder oder für die Mitglieder des Kanals nicht relevante Nachrichten zu versenden – das würden Sie ja auch in einem Newsletter auch nicht tun. Weihnachtsgrüße etc. sind hier natürlich ein anderes Thema.

Nutzen Sie Ihren Telegram Kanal, um z.B. kurze Beschreibungen und Links zu Ihren Blog-Artikeln zu versenden oder über besondere Aktionen zu informieren.

Wie sieht es rechtlich aus?

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir Sie rechtlich nicht beraten können und dürfen – es handelt sich bei unseren Ausführungen um Ergebnisse unserer Recherche. Für eine ausführliche rechtliche Beratung wenden Sie sich bitte an einen Rechtsanwalt.

Unseren Recherchen nach sollte es aus datenschutzrechtlichen Gesichtspunkten möglich sein, Telegram für die Versendung von News zu nutzen – sofern man den Nutzer nicht selbst dem Kanal hinzufügt.

Der Nutzer tritt dem Kanal über den bereitgestellten Link bei – die Aktion geht also von ihm aus. Die Frage, ob hier ein Double-Opt-in wie bei einem regulären Newsletter nötig ist, können wir leider nicht beantworten. Wir empfehlen Ihnen daher, einen Anwalt zu konsultieren.

Ein großer Vorteil ist, dass – anders als in regulären WhatsApp-Gruppen – der Nutzer keine Telefonnummern von anderen Mitgliedern angezeigt bekommt. Ausserdem handelt es sich beim Kanal um eine einseitige Kommunikation – nur Sie als Inhaber können Telegramme verschicken.

Laut eigener Aussage des Anbieters (Quelle: Telegram FAQ) werden die Daten der Nutzer nicht für die Ausrichtung von Werbung genutzt und auch nicht an andere weiterverkaufen. Weiter heißt es, dass nur Informationen gespeichert werden, die für die Betreibung von funktionsreichen Cloud-Diensten benötigt werden, z.B. Cloud Chats, die von verschiedenen Mobilgeräten über die App aufrufbar sind. Weitere Informationen gibt es in der Datenschutzerklärung von Telegram.

Fazit

Wir sind der Meinung, dass ein Telegram Newsletter eine großartige Ergänzung zum klassichen Newsletter-Marketing darstellt. Sie bieten Ihrem Interessenten eine Möglichkeit, immer sofort auf seinem Handy über neue Beiträge informiert zu werden. Die Einrichtung ist nicht schwierig und die Erstellung der Telegramme geht schnell von der Hand.

Dies sei noch gesagt:
Wir empfehlen nicht, auf das klassische Newsletter-Marketing zu verzichten und stattdessen nur auf Telegram zu setzen. Es gibt genügend Abonnenten, die gerne eine schön designte E-Mail erhalten möchten.

Haben Sie Fragen oder möchten mehr erfahren? Wir beraten Sie gerne!

Das könnte Sie auch interessieren:

Menü-Karten digitalisieren

Menü-Karten digitalisieren

In Zeiten von Corona gibt es in einigen Ländern zum einen das Verbot, Menüs und Getränkekarten bereitzustellen. Zum anderen achten die Gäste auch wesentlich genauer darauf, was sie mit Ihren Händen berühren. Wenn schon Tische und Stühle nach jedem Besuch desinfiziert...

mehr lesen
4 tolle Tipps für Instagram

4 tolle Tipps für Instagram

Warum möchte ich Ihnen Tipps für Instagram geben? Ganz einfach: Ich möchte, daß Sie erfolgreich sind. Als eines der weltweit größten sozialen Netzwerke ist Instagram aus dem Alltag vieler Menschen nicht mehr wegzudenken. Seit ihrem Launch im Jahr 2010 hat sich die...

mehr lesen

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.