Foto: StartupStockPhotos / CC0

Sicher haben Sie viele tolle Ideen, die Sie mit Ihren Mitmenschen teilen möchten. Ich gebe Ihnen hier einige Ideen, wie Sie interessanten Content erzeugen können, den einfach jeder lesen muss.

Meine 10 Tipps für perfekten Content:

 

• Finden Sie ein interessantes Thema für Ihre Zielgruppe.

Was ist interessant? Was ist gerade gefragt?
Befragen Sie hierzu Ihre Kunden und recherchieren Sie ausführlich, welche Themen gerade aktuell sind. Eine gute Adresse hierfür ist zum Beispiel https://www.gutefrage.net/

• Schreiben Sie eine unwiderstehliche Überschrift!

Mit einem tollen Titel machen Sie auf Ihren Artikel aufmerksam. Wie das funktioniert, können Sie in meinem vorherigen Blogbeitrag nachlesen.

• Nutzen Sie ein gutes Bild!

Mit einem optischen Highlight erreichen erhöhen Sie die Aufmerksamkeit Ihrer Leser. Im Internet finden Sie eine Vielzahl von kostenlosen, qualitativ hochwertigen Fotografien, die Sie kostenlos nutzen dürfen. Meine persönlichen Tipps finden Sie hier.

• Grenzen Sie Ihr Thema ein!

Sie wollen z.B. über den perfekten Urlaub schreiben. Das bedeutet jedoch für jeden etwas anderes. Begrenzen Sie Ihren Artikel zum Beispiel auf einen perfekten Single-Urlaub, Strandurlaub trotz Flugangst etc. Hierdurch wirkt der Beitrag nicht zu global und trifft eine spezielle Zielgruppe. Außerdem haben Sie so die Möglichkeit, mehrere Artikel zum Thema „perfekter Urlaub“ zu verfassen und schaffen so mehr Content in Ihrem Blog.

• Schauen Sie sich an, was die Konkurrenz schreibt!

Finden Sie heraus, was den Artikeln anderer Autoren fehlt und was Sie besser machen können. Sicherlich finden Sie hier Möglichkeiten zur Optimierung, denn jeder hat eine andere Art, an ein Thema heran zu gehen.

• Seien Sie gut vorbereitet!

Recherchieren Sie ausreichend, bevor Sie einen Artikel verfassen. Sie möchten guten Content erzeugen, der sich im Endeffekt nicht als halb wahr oder falsch herausstellt. Investieren Sie lieber etwas mehr Zeit in die Vorbereitung, um kompetenten Inhalt zu verfassen.

• Leiten Sie den Artikel leserbezogen ein!

Teilen Sie dem Leser mit, warum Sie gerade am Schreibtisch sitzen und ihre Zeilen verfassen. Geben Sie einen kurzen Überblick über den Nutzen, der daraus gezogen werden kann, diesen Text zu lesen.

• Schaffen Sie eine gute Struktur!

Sie sollten, um die Aufmerksamkeit des Lesers nicht zu verlieren, keinen seitenlangen Fließtext verfassen.
Nutzen Sie Zwischenüberschriften, Aufzählungen und setzen vielleicht sogar vereinzelt Bilder zwischen die Textblöcke. So halten Sie Ihren Beitrag interessant und ermöglichen auch selektiven Lesern, die für sie wichtigsten und interessantesten Abschnitte zu lesen.

• Nutzen Sie Keywords!

Als Keyword bezeichnet im einen Suchbegriff, über den eine Suche beispielsweise in Google ausgelöst wird. Keywords dienen zur Steuerung der Einblendung von Werbeanzeigen und zur Suchmaschinenoptimierung einer Website.

Zu unterscheiden sind hier folgende Arten:

1. Short-Tail-Keywords: z.B. Sommerreifen
2. Mit-Tail-Keywords: z.B. Sommerreifen Opel
3. Long-Tail-Keywords: z.B. Sommerreifen Opel kaufen in Köln

In einem meiner folgenden Blogbeiträge werde ich auf dieses Thema genauer eingehen. Folgen Sie einfach meinem Blog und bleiben Sie auf dem Laufenden!

• Lesen Sie Ihren Artikel nochmals!

Nachdem Sie Ihren Artikel geschrieben haben, lesen Sie ihn noch einmal aufmerksam durch. Gibt es Schreibfehler? Zieht sich der gewünschte rote Faden durch?
Hilfreich ist es auch immer, jemand außenstehenden nach seinem Eindruck zu fragen. Versteht dieser, worum es geht?

Ich wünschen Ihnen abschließend viel Spaß beim Schreiben!

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an

Erhalten Sie Informatinen bezüglich aktueller Themen sowie besonderer Angebote.

Als Dankeschön erhalten Sie das Ebook "Bloggen - so geht´s" als pdf-Download.

Ihre Zustimmung ist erforderlich

Ihre Anmeldung war erfolgreich.