Aktualisiert am

Durchschnittliche Lesezeit: 4 Minuten

Fotoquelle: LinkedIn

In meinem letzten Blogpost ging es um einen Vergleich zwischen LinkedIn und XING. Ich möchte nun einmal die Vorteile von LinkedIn aufzeigen. Und derer gibt es viele.

Die generellen Vorteile von LinkedIn

Zunächst ist aufzuführen, dass LinkedIn ein phantastisches Networking-Tool für den geschäftlichen Bereich darstellt. In keinem anderen Netzwerk finden Sie eine solche Fülle an qualifizierten Kontakten weltweit.

Um die Bedeutung von LinkedIn zu verdeutlichen, sehen wir uns einmal die Mitgliederzahlen per 02.01.2018 an (Quelle: LinkedInsider Deutschland):

LinkedIn Mitglieder in der Welt 2018

Allein in Deutschland waren per Jahresanfang 7.3 Millionen User bei LinkedIn angemeldet. Stellen Sie sich einmal vor, welche Potentiale hier schlummern!

Die kostenlose Mitgliedschaft

LinkedIn ist ein kostenloses Tool. Um ein gutes Netzwerk aufzubauen, müssen Sie also kein Geld investieren. Für mich ein sehr interessanter Aspekt, denn wer kennt die Situation nicht, auf seine Ausgaben achten zu müssen.

Was bietet die kostenlose Mitgliedschaft?

Für den „normalen“ Gebrauch gibt es absolut ausreichende Funktionen:

  • Einrichtung eines User-Profils inkl. Lebenslauf und Kontaktdaten
  • Einrichtung eines Unternehmens-Profils
  • Netzwerk-Aufbau
  • Messaging-Center für die Kommunikation mit bestehenden Kontakten
  • Newsfeed
  • Folgen-Funktion
  • Einbindung von Dateien (z.B. Fotos, Slides etc.)
  • Blog im Profil anzeigen
  • Empfehlungen erstellen und erhalten

Die Premium Mitgliedschaft

Möchten Sie LinkedIn intensiver nutzen, z.B. für vertriebliche Zwecke oder um neue Mitarbeiter zu finden, besteht die Möglichkeit, das kostenlose Konto auf Premium upzugraden. Hierbei unterscheidet das Unternehmen derzeit folgende Mitgliedschaften:

Premium Career Funktion

Hier geht es um die Jobsuche. Machen Sie als Bewerber auf sich aufmerksam und nehmen sie an Online-Videokursen teil.

Premium Business Funktion

Mit dieser Funktion erhöhen Sie die Reichweite Ihres Unternehmens und haben die Möglichkeit der unbegrenzten Personensuche.

Social Selling Funktion

Diese Funktion ist auf den Vertrieb ausgelegt. Sie können erweiterte Suchfilter nutzen und Leads generieren bzw. Ihre Leads im Auge behalten.

Recruiter Light Funktion

Hier geht es um die Suche nach dem optimalen Mitarbeiter. Sie erhalten intelligente Berwerber-Vorschläge und können automatisch Kandidaten tracken.

Chat Funktion

Besonders Interessant ist das Messaging Center. Sie haben die Möglichkeit, direkt mit Ihren Kontakten zu chatten. Das schöne hierbei ist in meinen Augen die integrierte Suchfunktion, mit der Sie nach bestimmten Begriffen innerhalb Ihrer Chats suchen können.

Der Newsfeed

Um immer auf dem Laufenden zu bleiben, was Ihre Kontakte angeht, bietet LinkedIn einen Newsfeed, in dem Sie über die aktuellen Posts Ihrer Kontakte informiert werden. Sie haben hier -wie Sie es aus dem privaten Bereich sicherlich kennen- die Möglichkeit, zu kommentieren oder zu liken.

LinkedIn Gruppen

Ähnlich wie auch beim sozialen Netzwerk Facebook bietet LinkedIn die Option, Gruppen zu erstellen bzw. diesen Beizutreten. So haben Sie auch im geschäftlichen Umfeld die Möglichkeit, sich innerhalb bestimmter Interessenten oder auch Fachleute über interessante Themen auszutauschen.

Die LinkedIn App

Wie es sich für eine Kommunikationsplattform gehört, wurde eine entsprechende App für das Smartphone entwickelt. So können Sie auch unterwegs die Vorteile von LinkedIn nutzen. Das Design ist sehr übersichtlich und ist wirklich einfach in der Handhabung.

Unternehmens-Profil

Um Ihr Unternehmen zu präsentieren, können Sie ein entsprechendes Profil über Ihr eigenes anlegen. Hier besteht die Möglichkeit, dem Besucher etwas über Ihr Unternehmen zu erzählen. Nutzen Sie diese Chance, sich direkt interessant zu machen. Weitere Informationen, die Sie eintragen können sind z.b. die Größe des Unternehmens, die Branche, der Hauptsitz etc. Nutzer können Ihr Unternehmen abonnieren und werden so immer via Newsfeed über Neuheiten informiert.

Brand-Profile

Konzerne haben die Möglichkeit, sogenannte Brand-Profile innerhalb Ihres Unternehmensprofils anzulegen. Hierzu ein Beispiel: Die Beiersdorf AG ist die Dachorganisation und unterhält ein Unternehmensprofil. Diesem können nun die Tochtergesellschaften bzw. Marken zugeordnet werden. So erhält z.B. Tesa ein eigenes Profil, ebenso wie Nivea, Labello etc. Allerdings lohnt diese Option in meinen Augen nur für wirklich große Konzerne.

Privatsphäre

LinkedIn bietet Ihnen die Möglichkeit, selbst zu entscheiden, welche Daten öffentlich sichtbar sind. Sie können beispielsweise einstellen, dass Ihr Name Personen außerhalb Ihres Netzwerks nicht angezeigt wird. Dasselbe gilt für Kontaktdaten und Ihr bestehendes Netzwerk. Nehmen Sie sich die Zeit, um diese Einstellungen für Sie passend vorzunehmen.

Fazit

Für mich persönlich ist LinkedIn das beste B2B Networking-Tool. Sie haben allein in der kostenlosen Version bereits ausreichende Funktionen, um sich selbst, aber auch Ihr Unternehmen, optimal zu vernetzen. Für größere Firmen und Konzerne empfehle ich allerdings langfristig jedoch die kostenpflichtige Mitgliedschaft. Ausprobieren kostet nichts, also testen Sie es aus! Ich bin überzeugt, Sie werden es nicht bereuen. Ich weise hierbei darauf hin, dass es sich bei meinem Artikel nicht um Werbung handelt, sondern um eine persönliche Meinung aufgrung gemachter Erfahrungen 🙂

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Teilen Sie ihn mit Ihren Freunden und Kollegen!