Warum eine Website für Musiker unverzichtbar ist

Website für Künstler

Veröffentlicht am 19.02.2020

Für professionelle Musiker und Bands ist die Selbstpräsentation im Netz heute nicht mehr wegzudenken. Besonders, um neue Auftritte an Land zu ziehen, ist eine Website für Musiker ein probates Mittel, welches nicht nur Newcomern, sondern auch alten Hasen im Geschäft hilft. Da ich ursprünglich ebenfalls aus dem künstlerischen Bereich komme, bin ich mir bewusst, dass hier die größte Schwierigkeit besteht. Neue Auftritte zu erhalten ist mit einiger Anstrengung verbunden und die Online-Präsentation kann hier, wenn sie entsprechend gestaltet ist, maßgeblich zu einer höheren Nachfrage beitragen. Durch meine persönliche Verbundenheit zur künstlerischen Szene habe ich letztendlich mit einigen solchen zusammengearbeitet, um ihre Darstellung mittels Website zu verbessern. Am Ende ist die Selbstvermarktung über eine eigene Homepage allerdings deutlich mehr, als nur ein Mittel um die Bookinganfragen zu erhöhen.

Die Website als Visitenkarte im Netz

In erster Linie ist die Website für Musiker natürlich nichts anderes als eine digitale Visitenkarte. Die professionell gestaltete Seite sollte daher zunächst den Künstler in angemessener Form präsentieren. Neben der Gestaltung der Seite, die zum Künstler passen muss, ist die Seite natürlich auch entsprechend zu verbreiten. Eine für Suchmaschinen optimierte Seite hilft hier ebenso weiter, wie die Verlinkung an einschlägigen Orten. Wer beispielsweise von einer Künstleragentur vertreten wird, hat in aller Regel die Möglichkeit, dort die eigene Homepage zu hinterlegen. Besonders Bands, welche noch unbekannt sind und überwiegend lokal gebucht werden, können an dieser Stelle von einer für Suchmaschinen optimierten Seite und den richtigen Verlinkungen profitieren. So wird die Band auch über die regionalen Grenzen hinweg auffindbar.
Um potenziellen Auftraggebern einen guten Eindruck zu vermitteln, ist es außerdem unerlässlich, die eigene musikalische Darbietung in den Vordergrund zu rücken. Besonderes Augenmerk sollte daher neben Fotos von vergangenen Veranstaltungen auch auf musikalische Samples gelegt werden. Im besten Fall kann dies sogar mit eigenen Musikvideos auf einschlägigen Videoplattformen abgerundet werden, um Interessenten ein passendes Bild der Band oder des Musikers zu vermitteln. Gerade in Verbindung mit den sozialen Netzwerken oder Videoplattformen wie YouTube kann die Website für Musiker jedoch ihr volles Potenzial ausschöpfen.

Fanbindung durch Homepage und Social Media

Die eigene Website ist neben der Verbesserung der Buchungsanfragen auch Dreh- und Angelpunkt für die Interaktion mit den Fans. Für Musiker und Bands – egal welchen Bekanntheitsgrades – sollte die Internetpräsentation im Zentrum eines sinnvoll angelegten Crossmarketings stehen. Vor allem Musiker, welche den ein oder anderen Song auf YouTube veröffentlichen, profitieren von einer größeren Reichweite. Die Seite auf YouTube muss selbstverständlich zum Look der Website passen und auch entsprechend verlinken. Neuigkeiten über die Band sollten neben der Homepage auch in den sozialen Netzwerken wie Facebook oder Instagram bereitgestellt werden. Backlinks aus den sozialen Netzwerken auf die eigene Website sind hier obligatorisch.
Musiker, welche so ihre neuen Auftritte promoten, haben auf diese Weise die Möglichkeit, mehr Besucher für ihre Veranstaltungen zu gewinnen und ihren eigenen Bekanntheitsgrad zu erhöhen. Beides erhöht letztendlich die Anfragen für zukünftige Auftritte und schafft gleichzeitig eine engere Bindung zu den eigenen Fans. Viele Künstler, egal welcher Popularität, nutzen die Website außerdem zum Vertrieb von Merchandise und neuen CDs oder Audiodownloads sowie den Ticketverkauf. Eine dauerhafte Präsenz in den sozialen Netzwerken, die immer auf die Website verweist, ist daher auch förderlich für den Absatz.
Aus diesen Gründen stellt sich genau genommen gar nicht erst die Frage, ob Bands oder Musiker eine Onlinepräsentation brauchen. Wichtig ist, dass die Homepage für Musiker neben einem professionellen Eindruck auch Einblicke in die musikalische Arbeit verschafft und in Verbindung mit den sozialen Netzwerken sinnvoll genutzt wird. So lassen sich letzten Endes nicht nur die Anfragen für zukünftige Auftritte erhöhen, sondern auch gleichzeitig die Bindung zu den eigenen Fans verbessern.

Das könnte Sie auch interessieren:

Menü-Karten digitalisieren

Menü-Karten digitalisieren

In Zeiten von Corona gibt es in einigen Ländern zum einen das Verbot, Menüs und Getränkekarten bereitzustellen. Zum anderen achten die Gäste auch wesentlich genauer darauf, was sie mit Ihren Händen berühren. Wenn schon Tische und Stühle nach jedem Besuch desinfiziert...

mehr lesen
4 tolle Tipps für Instagram

4 tolle Tipps für Instagram

Warum möchte ich Ihnen Tipps für Instagram geben? Ganz einfach: Ich möchte, daß Sie erfolgreich sind. Als eines der weltweit größten sozialen Netzwerke ist Instagram aus dem Alltag vieler Menschen nicht mehr wegzudenken. Seit ihrem Launch im Jahr 2010 hat sich die...

mehr lesen

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.