Foto: pixabay_geralt/CC0

Bei SEO (Search Engine Optimization) geht es um die einfachere Auffindbarkeit Ihrer Website und deren Inhalte. Es geht also darum, bei einer Suche, beispielsweise über Google, möglichst weit oben zu stehen. Man spricht im deutschen von Suchmaschinen-Optimierung.

Es gibt hierzu zwei verschiedene Herangehensweisen. Die eine nennt sich On-Page SEO, bei der es darum geht, was Sie direkt auf der Website optimieren können. Die zweite Möglichkeit wird Off-Page SEO genannt. Hierbei geht es darum, die Website mit Social-Media-Verlinkungen, Backlinks etc. weiter nach oben zu pushen.

Warum wird eigentlich SEO benötigt?

Es ist nachgewiesen, dass Google-Ergebnisse in der Regel nur dann interessant sind, wenn sie auf den ersten (meist max. bis Seite 2 oder 3) Seiten der erscheinen. Sofern Sie also hier aufgeführt werden möchten, werden Sie an SEO nicht vorbei kommen.

Gute Voraussetzungen hierfür sind zum Beispiel ein einfacher Aufbau, eine gute Seitenstruktur und klare Navigationswege. Immer wichtiger wird es, guten Inhalt, genannt Content, einzubringen. In meinem Blogbeiterag 10 einfachte Tipps für perfekten Content können Sie nachlesen, wie dies einfach zu bewerkstelligen ist.

Wonach suchen die Suchmaschinen?

Alle Punkte aufzuführen, würde hier zu weit führen. Außerdem hüllen sich Google & Co. sehr gerne in Schweigen, wenn es um die genauen Parameter der Suchen geht.

Einige Punkte möchte ich Ihnen hier aber gerne erörtern:

  • Content-Qualität

Mittlerweile beurteilt Google die Qualität der Inhalte. Diese sollten einen Mehrwert haben, leicht zu lesen sein und möglichst wenig Fehler enthalten. Sie sollten darauf achten, lieber längere Inhalte zu veröffentlichen.

  • Relevanz

Suchmaschinen wollen dem Nutzer möglichst die relevantesten Ergebnisse anzeigen. Dazu werden diese möglichst nah an die eingegebene Suchanfrage angelehnt. Um dies optimal auszunutzen, sollte man auf die im  Content genutzten Keywords achten.

  • Optimierung für Mobilfunk-Geräte

Über 50% der getätigten Suchanfragen erfolgen mittlerweile über Smartphones oder Tablets. Aus diesem Grund achtet Google darauf, dass die Webseiten für Mobilgeräte optimiert sind. Solche, die dies bisher versäumt haben, werden abgestraft.

  • Interne Verlinkungen

Es ist sinnvoll, auf Ihrer Website -sei es auf der Seite selbst oder in einem Blog- auf weitere Inhalte zu verweisen. Dies bietet die folgenden Vorteile in Bezug auf SEO:

  • Google kann Ihre Website besser durchsuchen
  • Ihr Website-Besucher kann einfach weitere interessante Inhalte finden
  • Ranking von Keywörtern, sofern der Linktext relevant gesetzt wird.
  • Nutzung von Alt-Texten

Bilder sind immer ein sinnvoller Bestandteil Ihrer Inhalte. Hier ist es sinnvoll, einen sogenannten Alt-Text hinzuzufügen. Der Hintergrund hierzu ist, daß Google Bilder nicht wirklich erkennen kann. Deshalb sollten Sie das Bild für die Suchmaschinen beschreiben.

  • Domain-Namen und deren Struktur

Suchmaschinen mögen es einfach. Tun Sie ihnen diesen Gefallen! Die Bezeichnung „www.marcusschafer.net/news/keywords“ gefällt Google wesentlich besser als „www.marcusschaefer.net/2018/blog/3421“.

  • Überschriften

Eine gute Überschrift ist schon eine gute Grundlage, um den Leser auf Sie aufmerksam zu machen. Übertreiben darf man es hierbei natürlich nicht. Die  Hauptüberschrift (H1) sollten sie nur einmal pro Seite nutzen. Im Idealfall nutzen Sie auch das entsprechende Keyword darin. Verwandte Keywords können Sie im weiteren Text in der Überschrift H2 oder H3 verwenden.

  • Soziale Medien

Die Sozialen Medien sind ein großartiger Weg, um Ihre Inhalte einer breiten Masse zur Verfügung zu stellen. Nutzen Sie daher alle Möglichkeiten von Facebook, Twitter, Instagram etc. Warum dies so sinnvoll ist, können Sie hier nachlesen.

  • Lokal SEO

Google zeigt die Ergebnisse der Suche nach örtlicher Relevanz an. Sie sollten daher überlegen, einen Branchenbucheintrag von Google My Business zu nutzen. Tragen Sie möglichst alle relevanten Informationen ein.

 

Jetzt wissen Sie in etwa, was SEO bedeutet und was die Suchmaschinen gerne sehen. Auf das, was Google & Co. nicht so gerne mögen, werde ich in meinem nächten Beitrag erörtern.

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an

Erhalten Sie Informatinen bezüglich aktueller Themen sowie besonderer Angebote.

Als Dankeschön erhalten Sie das Ebook "Bloggen - so geht´s" als pdf-Download.

Ihre Zustimmung ist erforderlich

Ihre Anmeldung war erfolgreich.